Was verbirgt sich eigentlich hinter den Angaben

Alkoholgehalt: Der Alkoholgehalt gibt den prozentualen Anteil von Ethanol (Alkohol) in einer Flüssigkeit an. Er wird bei alkoholischen Getränken meist in Volumenprozent %Vol. angegeben. Im Bier entsteht Alkohol während der Gärung durch die Hefe.

Stammwürze: Sie bezeichnet gelösten Malzzucker und Hopfenstoffe (Enzyme, Proteine) in der Würze. Die Würze wird durch ober- oder untergärige Hefe in Alkohol und Kohlensäure umgewandelt. Die Stammwürze ist der Haupteinflussfaktor für den späteren Alkoholgehalt und den Nährwert des fertigen Bieres.

IBU/Bittereinheiten: Die Bitterkeit eines Bieres wird in Europa als IBU (International Bittering Units) angegeben, wobei 1 BE (IBU) = 1mg gelöste Alphasäure darstellt. Die IBU-Angabe ist für die spätere Berechnung der Hopfenmenge von Bedeutung. In Amerika wird sie leider selten angegeben.


Was noch so drin sein kann in unserem Essen

Eine weitere neue Verordnung besagt, dass wir euch auf alle Allergene hinweisen müssen, die es so gibt. Deshalb stehen hinter unseren Speisen jetzt so viele kleine Nummern. Allergene sind für die meisten von uns überhaupt nichts Schlimmes, aber für einige stellen sie eine wichtige Info dar.

Gerichte mit diesen Nummern, enthalten:

1 = Pökelsalz
2 = Milch, sowie daraus hergestellte Produkte
3 = Eier, sowie daraus hergestellte Produkte
4 = Schalenfrüchte, sowie daraus hergestellte Produkte
5 = Sellerie, sowie daraus hergestellte Produkte
6 = Senf, sowie daraus hergestellte Produkte
7 = Weichtiere, sowie daraus hergestellte Produkte
8 = Fisch, sowie daraus hergestellte Produkte
9 = Farbstoff
10 = Koffeinhaltig
11 = Chininhaltig
12 = Mit Antioxidationsmitteln
13 = Gluten