Neue Speisen im Alten Mädchen: 17 Halber Strammer Max
Categories: Blog

Strammer Max ist ein einfaches Gericht aus Mischbrot, Schinken und Spiegelei, das ursprünglich aus der sächsischen und Berliner Küche stammt. Heute ist der Stramme Max deutschlandweit als Hausmannskost und Kneipenessen verbreitet. Im Alten Mädchen buttern wir hierfür unser Stullenbrot und belegen es mit Küsten-Coppa, Senfgurkenchutney und – ganz oben – einem frisch gebratenen Spiegelei.

Den Strammen Max gibt es übrigens in zahlreichen Variationen. Normalerweise werden dafür Brotscheiben entweder gebuttert oder in Butter angeröstet, mit rohem Schinken oder Schinkenspeck belegt und schließlich mit Spiegelei bedeckt. Manchmal wird der Schinken allerdings auch angebraten oder in Würfeln statt Scheiben auf das Brot gelegt. Je nach Rezept kann man ihn außerdem mit Käse, Tomatenscheiben oder Zwiebelringen verfeinern. Und manch einer schwört schlichtweg auf die Kombination aus Leberkäse, Röstzwiebeln und Spiegelei.

Hintergrund: In den letzten Wochen haben wir von euch viele Wünsche und viel konstruktive Kritik zu unserem Essen erhalten. Daher wollen wir euch an dieser Stelle in den kommenden Tagen Stück für Stück unsere neuen Speisen vorstellen. Wir haben uns für die neue Karte mächtig ins Zeug gelegt und hoffen, mit der Auswahl und Zubereitung euren Geschmack zu treffen und weitere Freunde zu gewinnen. Bei der Zubereitung der Speisen stehen für uns die Region und nachhaltige Erzeugung im Fokus. Wichtig sind uns der direkte Kontakt und die Kenntnisse der Erzeuger über ihre Produkte. Außerdem verarbeiten wir nach Möglichkeit umfassend Produkte aus ökologischer und artgerechter Erzeugung des Landwert Hof Stahlbrode in Mecklenburg-Vorpommern.

20131218_AM-Tischset_N_FINAL